Stop Aging Start Living
Bestellen Sie dieses Produkt bei Pharmatrans! www.pharmatrans.com
Herz & KreislaufEntgiften &
EntschlackenStoffwechsel & Gewicht

Cholesticin®

Cholesticin®

Der natürliche Blutfettsenker reguliert den Cholesterinspiegel und verringert das Atherosklerose- und Herzinfarktrisiko.

Grundlagen

Die Verkalkung und Verhärtung von Gefäßen, medizinisch als Atherosklerose bezeichnet, ist ein sehr häufiges Gesundheitsproblem und gleichzeitig eine der häufigsten Todesursachen in den westlichen Industrieländern. Sie zeichnet sich durch Ablagerungen von Fett, Cholesterin und Calcium an den Gefäßwänden aus. Es kommt zu einer konsekutiven Verengung der Gefäße, mit der Gefahr der Minderversorgung von lebenswichtigen Organen. Sind die Herzkranzgefäße betroffen, spricht man von koronarer Herzkrankheit, wobei die Symptome von Angina pectoris-Anfällen bis zum tödlichen Herzinfarkt gehen können.

Menschen mit erhöhtem Cholesterinspiegel haben ein viel höheres Risiko einer Atherosklerose als Menschen, bei denen die Cholesterinspiegel im Normbereich sind. Auch Diabetiker und Menschen mit erhöhten Triglyceridspiegeln (die sogenannten Blutfette) sind viel häufiger von Gefäßverkalkungen betroffen als die Normalbevölkerung.

Bei jeder Behandlung der Atherosklerose steht daher, neben sogenannten Life-Style- Veränderungen wie gesunder Ernährung, Sport und Stressreduktion auch die Senkung des Cholesterin- und Triglyceridspiegels im Vordergrund. Mit Cholesticin® ist nun erstmals ein aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehender Lipidsenker mit sehr guter Wirksamkeit erhältlich.

Cholesticin® enthält Rotreishefe und Niacinamid (Vitamin B3). Diese Inhaltsstoffe haben beide eine cholesterinsenkende Wirkung, in Verbindung sind sie einer der potentesten pflanzlichen Cholesterinsenker.

Nach oben Nach oben

Wirkungen

Cholesterin: Nach Definition der American Heart Association (AHA) ist Cholesterin eine weiche, wachsartige Substanz, die zu den Blutfetten gehört und im Blut wie auch in allen Körperzellen gefunden werden kann. Es handelt sich um einen wichtigen Bestandteil eines gesunden Körpers, da es für die Bildung von Zellmembranen, wichtiger Hormone und verschiedener Gewebearten benötigt wird. Ein zu hoher Spiegel an Cholesterin im Blut (Hypercholesterinämie) ist aber ein Hauptrisikofaktor für die Entstehung koronarer Herzerkrankungen. Diese schwere Erkrankung kann zu Herzinfarkten sowie Schlaganfällen führen, der häufigsten Todesursache in den westlichen Ländern.

Wichtig ist auch zu wissen, dass es zwei Arten von Cholesterin gibt, das «gute» HDL-Cholesterin und das «böse» LDL-Cholesterin. Wenn zu viel LDL-Cholesterin im Blut ist, kann es sich langsam auf der Innenseite der Arterien von Herz und Gehirn ablagern und einen «Plaque» bilden, besser bekannt als «Atherosklerose». Wird der Plaque so groß, dass er den Blutfluss in den hirn- und herzversorgenden Gefäßen unterbricht, kann es zu einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt kommen. Das HDL-Cholesterin hingegen kann Teile des abgelagerten LDL-Cholesterin von der Arterienwand lösen und so vor dem Entstehen eines Plaques schützen.

Rotreishefe: Rotreishefe ist ein natürlicher Nahrungsmittelzusatz, der seit Tausenden von Jahren Teil der Nahrung in den asiatischen Ländern ist. Es konnte bewiesen werden, dass es das Schlüsselenzym für die Produktion von Cholesterin in der Leber hemmen kann. Das fanden amerikanische Experten über diesen Nahrungsmittelzusatz heraus, den viele Asiaten morgens auf ihr Tofu streuen. Mehr als 20 Studien darüber wurden in China an tausenden Menschen durchgeführt. Dabei zeigte sich eine 25- bis 40-prozentige Senkung der Cholesterinspiegel bei den Menschen, die Rotreishefe täglich zu sich nahmen. Diese Zahlen übertreffen bei weitem die Ergebnisse, die man bei alleiniger Diät und körperlicher Betätigung erzielen kann.

In den USA wurde eine selbstkontrollierte Multizenterstudie durchgeführt, die bei 187 Patienten mit mittlerer bis mäßiggradiger Steigerung des Cholesterinspiegels im Blut (Hypercholesterinämie) über die Wirksamkeit von Rotreishefe berichtete. Dabei konnte gezeigt werden, dass es nicht nur das «böse» Cholesterin effizient senken, sondern vor allem auch das «gute» Cholesterin steigern konnte. Ernsthafte Nebenwirkungen traten keine auf, was ein bedeutender Vorteil gegenüber herkömmlichen, synthetischen Lipidsenkern ist, die derzeit einen großen Boom erleben.

Niacinamid: Niacinamid wird auch Nikotinsäure oder Vitamin B3 genannt. In der Nahrung kommt es in Leber und anderen Innereien, Fleisch, Eiern, Fisch, Nüssen, Hülsenfrüchten, Getreide, Milch und Avocados vor. Es ist wichtig für die Energieproduktion, ist mitverantwortlich für die Regulation des Blutzuckers, antioxidativer Mechanismen und Entgiftungsvorgängen im Körper. Zusätzlich hat es einen günstigen Effekt auf die Gesundheit, vor allem auf hohe Cholesterinspiegel. Einen positiven Einfluss übt es auch auf Arthritis, auf die sog. Raynaud-Erkrankung (Durchblutungsstörung) sowie beginnenden Diabetes mellitus Typ I aus.

Nach oben Nach oben

Indikationen

Senkung des Cholesterinspiegels: Cholesticin® besitzt nicht nur eine LDL-Cholesterin-senkende Wirkung sondern auch eine HDL-Cholesterin-steigernde Wirkung. In einer großen Studie konnte sogar bewiesen werden, dass sein Bestandteil Niacin als einziges cholesterinsenkendes Mittel die Gesamtsterblichkeitsrate reduzieren kann. Wie in dieser 15-Jahres-Nachuntersuchung gesehen wurde, ist seine Wirksamkeit langandauernd. Die Langzeit-Todesrate war um elf Prozent niedriger als in der Kontrollgruppe, auch wenn die Einnahme des Präparates schon Jahre zuvor beendet wurde.

Diabetes mellitus: Auch auf die Blutzuckerkrankheit hat Nikotinsäure Einfluss, vor allem bei beginnendem insulinabhängigem Diabetes mellitus. Es steigert nämlich – wie Studien zeigten – die Insulinsekretion und die Insulinsensitivität. Dadurch kann – auf sichere und natürliche Weise – das Spritzen von Insulin unter Umständen noch für einige Zeit hinausgezögert werden. Einen großen Benefit soll Nikotinsäure auch bei zuckerkranken Kindern mit hohem Risiko haben.

Nierentransplantation: Abnormitäten der Lipide werden auch bei nierentransplantierten Patienten gesehen. Diese Störungen verursachen kardiovaskuläre Erkrankungen und bedeuten damit eine erhöhte Sterblichkeit bei den Patienten. Bei einer Studie an nierentransplantierten Patienten, denen die Inhaltsstoffe von Cholesticin® verabreicht wurden, konnte ein deutlicher Benefit gezeigt werden.

Arthritis: Eine klinische Untersuchung zeigte auch, dass die Inhaltsstoffe von Cholesticin® bei der Behandlung hunderter Patienten mit rheumatischer Arthritis und Osteoarthrose sehr gute klinische Resultate aufwiesen.

Nach oben Nach oben

Zusammensetzung


Eine Kapsel enthält:
Niacinamid 300 mg
Rotreishefe 200 mg

in pharmazeutischer Qua­lität.
Andere Inhaltsstoffe: mikrokristalline Zellulose, Magnesiumstearat, SiO2.

Nach oben Nach oben

Dosierung

Im Normalfall 1 Kapsel täglich mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Nach oben Nach oben

Nebenwirkungen, Kontraindikationen

Zahlreiche Untersuchungen haben die hohe Sicherheit des Präparates gezeigt. Zu den höchst seltenen, völlig harmlosen Nebenwirkungen zählt vor allem die Hautrötung, die 20 – 30 Minuten nach Einnahme auftritt, aber rasch wieder abklingt. Gelegentlich wurden auch Irritationen des Magens, Übelkeit und Leberschaden bei Risikopersonen festgestellt.

Cholesticin® sollte nicht eingenommen werden, wenn ein bestehender Leberschaden sowie eine Erhöhung der Leberenzyme bekannt ist, sowie bei Gicht und peptischen Geschwüren des Magen-Darm-Trakts.

Nach oben Nach oben

Hinweise

Schwangere oder stillende Mütter sowie Personen, die unter ständiger ärztlicher Betreuung stehen, sollten vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Auf jeden Fall sollte von einer Selbstmedikation abgesehen werden und die Einnahme des Präparates unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden.

Wenn Cholesticin® bei Diabetes mellitus eingenommen wird, sollte regelmäßig der Blutzucker kontrolliert und der Patient untersucht werden. Für Kinder unerreichbar an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

Dieses Produkt erhalten Sie in Apotheken oder über die Firma Kaufen Sie dieses Produkt bei PharmatransPharmatrans.

Informationen über Preise und Verpackungsgrössen erhalten Sie hier.

Nach oben Nach oben

Hersteller:

VitaBasix® by LHP Inc.,
info(at)vitabasix.com

Änderungen und Irrtum vorbehalten.
Stand Juli 2011

Wichtige Hinweise:
Unsere Produkte werden nach GMP (Good Manufacturing Practice) Standard hergestellt. Qualität, Reinheit und Konzentration werden laufend von unabhängigen Testlabors nach FDA (Food and Drug Administration) Richtlinien überprüft.

Unsere Produkte sollen als Präventivmaßnahmen bzw. zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens verstanden werden. Bei der Verwendung zur Behandlung von Krankheiten empfehlen wir unbedingt die vorherige Konsultation Ihres Arztes.