Stop Aging Start Living
Sommeraktion –10% | www.pharmatrans.com
Vitamine & NahrungsergänzungsstoffeChronobiologieMännergesundheit

Prostachron®

Prostachron®

Mischung altbewährter Heilpflanzen-Extrakte für einen optimalen Schutz vor altersbedingten Prostatabeschwerden sowie zur Linderung des nächtlichen Harndranges – zusammen­gesetzt nach neuesten chronobiologischen Gesichtspunkten.

Grundlagen

Die Veränderungen der Prostatadrüse setzen zwischen dem vierzigsten und fünfzigsten Lebensjahr ein und entwickeln sich langsam und in Schüben weiter zur häufigsten Blasen-Entleerungsstörung des Mannes. Sie zeigen sich durch Vergrößerung und Vermehrung des Zellgewebes der so genannten Vorsteherdrüse nach außen hin wie nach innen. Dieses Volumen kann die Harnröhre komprimieren, die mitten durch die Drüse verläuft. Auch wird in der Folge der Ansatz zur Harnblase immer stärker abgeknickt.

Die benigne Prostata-Hyperplasie (BPH) vermindert erheblich die Lebensqualität. Zeitlich fällt sie in der Regel mit den hormonellen Umstellungen während der männlichen Wechseljahre (Andropause) mit einer Abnahme der Produktion männlicher Sexualhormone, vor allem des Testosterons, zusammen. Schleichend verringert sich im männlichen Körper die Produktion des Wachstumshormons und der Östrogene. Unter besonderer Stresseinwirkung und auf Grund bestimmter Life-Style-Faktoren sind Symptome der Prostatavergrößerung bereits vor dem 40. Lebensjahr möglich. Die Drüse in der Größe einer Kastanie beginnt zu wachsen – in seltenen Fällen bis zu den Ausmaßen einer Orange. Begleitet wird das Anwachsen von erschwertem Wasserlassen, Startschwierigkeiten und Schmerzen beim Urinieren, vermindertem Harnstrahl und durch längeres Nachtröpfeln. Nachts entsteht das häufige Bedürfnis einer Blasenentleerung auch bei nur geringem Volumen.

Die Prostata (altgriechisch für «Vordermann») umkleidet den Anfang der Harnröhre und schmiegt sich an den Hals der Blase. Sie besteht aus 30 bis 50 Einzeldrüsen. Sie erzeugen ein Sekret, das bei einer Ejakulation in die Harnröhre abgegeben wird und gut zwei Drittel des Volumens ausmacht. Die Prostata produziert ein spezielles Antigen (PSA), das sich als laborchemischer Marker für Prostataerkrankungen etabliert hat. Das Prostatagewebe ist von unzähligen Nervenfasern durchzogen. Sie werden bei chirurgischen Maßnahmen häufig verletzt, sodass Impotenz droht.

Die Beeinträchtigung korreliert nicht unmittelbar mit der Größe. Bereits minimale Veränderungen können individuell starke Beschwerden auslösen. Das Leiden ist jedoch gutartig. Es stellt nicht eine Vorstufe von Krebs dar. Doch es ist progressiv, fortschreitend, verschlechternd. Das Wachstum kann vom Arzt rektal kontrolliert werden – ein Grund, warum Männer ab dem 45. Lebensjahr regelmäßig zu dieser Untersuchung gehen sollten. Die Medizin unterscheidet diese Phasen:

Stadium 1: Häufigeres Wasserlassen. Stärkere Beanspruchung der Blasenmuskulatur. Gefahr von Blasenstein.

Stadium 2: Die Blasenmuskelkraft reicht nicht mehr für eine problemlose Entleerung. Wiederholter Abgang kleinerer Harnmengen. Gefahr von Rückstau bis in die Nieren, Vergiftung.

Stadium 3: Operative Maßnahmen: Durch die Harnröhre Entfernung des behindernden Gewebes oder Verweilkatheter.

Die Auswirkungen eines operativen Eingriffs sind nicht in vollem Umfang beherrschbar.

Nach Oben Nach Oben

Wirkungen

Die chronobiologische Nahrungsergänzung Prostachron® basiert auf traditionellen und wissenschaftlich untermauerten Erkenntnissen. Zwei Ernährungs-Kulturen scheinen die Gesundheit der Prostata günstig zu beeinflussen: Die japanische Diät mit grünem Tee, Soja, Gemüse und Fisch; sowie die Mittelmeer-Diät aus Früchten, Gemüse, Knoblauch, Tomaten, Rotwein, Olivenöl und Fisch.

Das Fortschreiten einer Prostatavergrößerung wird auf der Basis eines großen wissenschaftlichen Erfahrungsschatzes ein­drucksvoll durch eine Reihe pflanzlicher Sekundärstoffe mit mild hormonaler Wirkung günstig beeinflusst.

Weltweit haben Wissenschaftler in mehr als einem Dutzend Heilpflanzen, Gewürzen und Heilkräutern Wirkstoffe für eine günstige Beeinflussung der Prostata-­Gesundheit ermittelt. Den Anfang bildeten in der Mitte des 20. Jahrhunderts fettlösliche Substanzen aus den Beeren der Sägepalme (Serenoa repens) – einem Naturheilmittel der Mayas und nordamerikanischen Seminolen-Indianer zur Steigerung der Libido, sowie bei Impotenz und Prostataentzündung, beziehungsweise bei Unfruchtbarkeit und Regelstörungen der Frau. Die Wirkung der Beeren, die ursprünglich an Tiere verfüttert wurden, wird von mild hormonähnlichen Phytosterolen ausgelöst.

Eine Heilpflanzenkommission der deutschen Bundesregierung empfahl 1985 und 1991 den Arzneikürbis (Cucurbita pepo) zur Vorbeugung und Behandlung der BPH.  Diese Gemüsefamilie wird seit 16.000 Jahren kultiviert. In Bevölkerungen, wo aus Tradition getrocknete Kürbiskerne verzehrt werden, werden Probleme mit der Vorsteherdrüse wesentlich seltener verzeichnet. Das gilt besonders für den Balkan, Kleinasien und die Ukraine. Inzwischen werden seine wertvollsten Phytostoffe sowohl aus den Kernen wie aus deren Ölen extrahiert. 2005 wurde der Arzneikürbis zur Heilpflanze des Jahres gewählt.

Nach Oben Nach Oben

Indikationen

Inhaltsstoffe von Prostachron® und ihre Hauptwirkung:

Vitamin C: Radikal-Killer

Vitamin E: Steuerung der Keimdrüsen

Kürbiskern-Extrakt: Hormon-Steuerung

Espen-Extrakt (Zitterpappel): anti-entzündlich

Brennnessel-Extrakt: immunstimulierend

Goldrauten-Extrakt: anti-entzündlich

Spargel-Extrakt: harntreibend

Astaxanthin: Zellschutz, Energie­über­tragung

Sägepalmen-Extrakt: Zellschutz

Resveratrol: aktiviert ein spezielles Langlebigkeits-Gen, wirkt anti-entzündlich und anti-oxidativ

Selen: krebsvorbeugend

Beta-Sitosterin: Wachstum hemmend

EPA, DHA: Omega 3-Fettsäuren, anti-entzündliche Stoffwechselfunktion

Coral Calcium®: Patentierte Mineralstoff-Formel zur Verbesserung der Substanz­aufnahme.

Insgesamt enthalten diese Phytostoffe Tausende von Substanzen mit unterschiedlichen chemischen Strukturen und ebenso differenzierten Wirkmechanismen. Der Einfachheit halber werden sie in dem Begriff Anti-Oxidantien zusammengefasst, weil alle eine gemeinsame Eigenschaft besitzen: Sie bekämpfen aggressive freie Sauerstoff-Radikale.

In der Nahrungsergänzung Prostachron® sind Radikal-Killer mit höchster bio-aktiver Verfügbarkeit – beispielsweise Carotinoide, Phytosterine, Phytosterole, Phenyl­glykoside und Polyphenole – unter chronobiologischen Gesichtspunkten in einer Kapsel für den Morgen und einer Kapsel für die Nacht intelligent miteinander kombiniert. Tagsüber soll die Blasenentleerung unterstützt werden. Nachts steht die Reduzierung schleichender, schmerzloser Entzündungsreaktionen im Fokus. Die Bestandteile werden so aufgeteilt, dass sie ihre Wirkungen gemeinsam verstärken und nicht gegenseitig hemmen.

Nach Oben Nach Oben

Zusammensetzung

 

AM Kapsel (Morgen)
 pro KapselTagesdosis
Vitamin C125 mg250 mg
Vitamin E50 IU100 IU
Selen (Se)40 mcg80 mcg
Omega 3-Komplex
(enthaltend EPA 36 mg, DHA 24 mg)   
60 mg120 mg
Coral Calcium®12,5 mg25 mg
Pflanzen-Extrakte (Kürbiskern-Extrakt, Brennnessel-Extrakt, Goldrauten-Extrakt,
Spargel-Extrakt, Espen-Pulver)
325 mg650 mg
Bioperine®1,25 mg2,5 mg

in pharmazeutischer Qualität.

Andere Inhaltsstoffe: Magnesiumstearat, SiO2.

PM Kapsel (Abend)
 pro KapselTagesdosis
Astaxanthin2 mg4 mg
Sägepalmen-Extrakt125 mg250 mg
Kürbiskern-Extrakt150 mg300 mg
Sitosterole30 mg60 mg
Omega 3-Komplex
(enthaltend EPA 36 mg, DHA 24 mg)   
60 mg120 mg
Resveratrol20 mg40 mg
Coral Calcium®12,5 mg25 mg
Bioperine®1,25 mg2,5 mg

in pharmazeutischer Qualität.

Andere Inhaltsstoffe: Reismehl, Magnesiumstearat, SiO2.

Nach Oben Nach Oben

Dosierung

Zur ergänzenden Prävention 1 Kapsel AM (gelb) morgens und 1 Kapsel PM (blau) abends zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Bei beginnender und ausgeprägter BPH (gutartiger Prostatavergrößerung) 2 Kapseln AM (gelb) morgens und 2 Kapseln PM (blau) abends zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Nach Oben Nach Oben

Nebenwirkungen, Kontraindikationen

Personen mit einer klinisch manifesten Prostatavergrößerung, die eine ständige ärztliche Betreuung erfordert, sollten ihren Arzt über die Einnahme der Nahrungsergänzung Prostachron® informieren. Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Bestandteile wird von einer Einnahme abgeraten.

Nach Oben Nach Oben

Hinweise

Generell wird empfohlen, vor der Einnahme einen Spezialisten zu konsultieren. Beim Vorliegen einer Krankheit oder bei gleichzeitiger Dauereinnahme von Medikamenten sollte Prostachron® nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden. Für Kinder unerreichbar an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren.

Dieses Produkt erhalten Sie in Apotheken oder über die Firma Kaufen Sie dieses Produkt bei PharmatransPharmatrans.

Informationen über Preise und Verpackungsgrössen erhalten Sie hier.

Nach oben Nach oben

Hersteller:

VitaBasix® by LHP Inc.,
info(at)vitabasix.com

Änderungen und Irrtum vorbehalten.
Stand Oktober 2015

Wichtige Hinweise:
Unsere Produkte werden nach GMP (Good Manufacturing Practice) Standard hergestellt. Qualität, Reinheit und Konzentration werden laufend von unabhängigen Testlabors nach FDA (Food and Drug Administration) Richtlinien überprüft.

Unsere Produkte sollen als Präventivmaßnahmen bzw. zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens verstanden werden. Bei der Verwendung zur Behandlung von Krankheiten empfehlen wir unbedingt die vorherige Konsultation Ihres Arztes.